Leinen - Europas Superfaser

 

 

Leinen - Europas Superfaser


„Bio-Baumwolle, Leinen, Hanf - Das sind natürliche Materialien, die atmen. Wenn unsere Vorfahren sie schon seit Tausenden von Jahren für Kleidung verwendet haben, dann aus gutem Grund!... Leinen ist ein sehr interessantes Material. Es ist extrem widerstandsfähig, aber auch eine thermoregulierende Faser.“

  • Leonardo DiCaprio

     

Ein traditionsreiches Material

 

Feines Leinen ist eine kostbare Faser, die geschichtlich sehr eng mit dem Mittelmeerraum verbunden und seit der Zeit der alten Römer traditionell europäisch geprägt ist. Es ist nachweislich die älteste Pflanzenfaser der Menschheit. Funde für die erste Leinenbekleidung stammen aus dem Jahr 36.000 vor Christus.

 

Im alten Ägypten war Leinen ein Symbol für Reinheit und wurde ‘gewebtes Mondlicht’ genannt. Die alten Ägypter waren besessen von Hygiene, und feines Leinen mit seinen antibakteriellen Eigenschaften als Symbol der Reinheit Menschen mit hohem sozialen Status vorbehalten. Als Kleidung war Leinen so geschätzt, dass es sogar als Währung verwendet wurde.

 

Die antiken Griechen nutzten die Vielseitigkeit von feinem Leinen für schöne Drapierungen. Die Knitteroptik war sehr modisch, und der Stoff mit seiner Eleganz und Schlichtheit die beliebteste Wahl, besonders in den heißen Sommermonaten.

 

Da feine Leinen schon immer aufwendig in der Herstellung waren, war das Material durch den Preis häufig Adligen vorbehalten. Die Raffinesse von feinen Leinen ist nach wie vor mit der manuellen Herstellung verbunden - Auch heute bedarf es vielen geschulten Händen, um aus der robusten Faser feine Leinen herzustellen. Die Kunst, das optimale Flachs für feine Leinen anzubauen, liegt dabei in der Kombination aus geoklimatischen Vorzügen der Normandie, Frankreich, und die Erfahrung der dortigen Flachsbauern, die sich über Generationen das Wissen aufgebaut haben. 


 

 

Der natürliche Kühleffekt

 

Feine Leinenhemden sind ideal für den Sommer, da Schweiß sofort absorbiert und als Dunst abgegeben wird. Durch seine antibakterielle Eigenschaften nimmt Leinen wenig bis keinen Geruch an. 

 

Adelige aus der Antike schätzten das leichte Gewebe für die Körperpflege und den schlichten Look für die mühelose Eleganz. Feines Leinen ist sehr weich, und das natürliche Material atmet.  

 

Natur, Zusammensetzung und Architektur der Fasern verleihen dem Flachs hervorragende Eigenschaften: maximale Widerstandsfähigkeit, eine hohe Kapazität für die Feuchtigkeitsaufnahme, isolierende und wärmeregulierende Eigenschaften, sowie anti-allergene Eigenschaften.





 

Höchste Standards für eine natürlichen Tragekomfort

 

Leinen wird aus der Flachspflanze hergestellt und benötigt das Know-how von Generationen von Flachsproduzenten, um die Qualität zu sichern. Unsere sorgfältig gesponnene feine Faser wird mit dem Wissen von Generationen gewebt, wobei nur die längsten Fasern für erstklassige Qualität und lange Haltbarkeit verwendet werden. Die Produktion ist in den Ursprungsgebieten verwurzelt, was zum wirtschaftlichen und sozialen Wohlergehen der Anbaugebiete beiträgt.

 

Der Flachsanbau hat einen minimalen ökologischen Fußabdruck. Wir verwenden 100% EUROPÄISCHES FLACHS für unser feines Leinen, das ohne Bewässerung auskommt und rein durch Regenwasser wächst.  Es handelt sich um eine robuste Pflanze, die nur minimale Unkrautvernichtungsmittel benötigt. Jeder Teil der Pflanze wird genutzt, so dass es keinen Abfall gibt. Der Flachsanbau verbessert sogar den Boden, da er als Dünger wirkt. Das entstehende natürliche Gewebe ist biologisch abbaubar.

 

  • Europäisches Flachs ist eine natürliche und nachhaltige Option für das wirtschaftliche, soziale und ökologische Ökosystem.
  • Flachs hilft dem Planeten zu atmen: Das in Europa angebaute Flachs absorbiert rund  250.000 Tonnen CO2 jährlich.
  • Regenwasser reicht für europäischen Flachs aus: Es benötigt keine künstliche Bewässerung, während für die Baumwolle eines Hemdes etwa 2.700 Liter Wasser benötigt werden.